Kategorie: E4-News
Veröffentlicht: 30 Oktober 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2017
Am Samstag sind wir zum Derby nach Ronsdorf gefahren. Auch wenn der Tabellenstand für uns ganz gut aussieht, leichte Spiele haben wir nicht. Jeden einzelnen Punkt müssen sich die Jungs hart erkämpfen. Die letzten Freundschaftsspiele haben gezeigt, dass es für uns sehr schwierig wird, wenn nicht alle mitziehen und sich voll reinhängen. Gegen Ronsdorf ging es gut los. Wir haben stetig Druck aufgebaut und über die Außen den Ball nach vorne gebracht. Eine Ecke nach der anderen haben sich die Jungs herausgearbeitet. Allerdings kamen wir nicht in gute Schusspositionen. Wie es so oft ist, kam Ronsdorf in der 13. Minuten vor unser Tor, spielte einmal quer und vollendete. Bis dahin war unser Keeper ungeprüft und durfte gleich hinter sich greifen. Echt frustrierend!  Bis zur Halbzeit ging es weiter wie zuvor. Ein ums andere mal sind wir nach vorn gerannt, kamen aber nicht zum Abschluss. Hinten standen wir dafür sicher. Im zweiten Durchgang kamen wir besser nach vorne und konnten den Ball aufs Tor bringen. Es dauerte bis zur 34. Minute bis uns der Ausgleich gelang. Was wir schon das ganze Spiel praktizierten fruchtete jetzt endlich. Über die Außen brachten die Jungs den Ball vors Tor und unser Stürmer vollendete mit einem Schuss unter die Latte. Die Jungs waren aber noch nicht satt und stürmten weiter. Dadurch wackelte ab und zu die Abwehr und unser Keeper musste in höchster Not klären. 3 Minuten vor Schluss gab es eine Kopie vom Ausgleich, nur das unsere andere stürmer zuschlug. Die Freude kannte dann keine Grenzen. Jetzt hatten wir noch ein paar heikle Minuten zu überstehen. Wir haben umgestellt und hinten dicht gemacht. Der Plan ging auf. Es reichte, der 4. Sieg im 4. Spiel. Hört sich gut an, fühlt sich auch gut an. Aber man darf bei aller Freude nicht vergessen, es hätte auch anderes ausgehen können. Heute hat die Mannschaft gewonnen, die mehr Mut und Entschlossenheit im Spiel gezeigt hat.
Kategorie: E4-News
Veröffentlicht: 26 September 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2017

Heute war der Tag der Wahrheit. Das Team war zum ersten Mal vollzählig und musste zeigen was in ihm steckt. In den ersten beiden Saisonspielen wurden die Jungs noch von 2006ern aus der E1 unterstützt und die 2006er hatten ihren Aushilfsjob jeweils richtig gut gemacht. Jetzt kam mit dem SC Velbert 4 der Tabellenführer mit seiner eingespielten Mannschaft an die Hauptstraße. Wir hatten gehörigen Respekt und die Befürchtung, dass es nicht viel zu Jubeln gibt (zumindest ich, Giovanni ist meist zuversichtlicher). Doch die erste Minute war vielversprechend. Uns gelang direkt ein guter Angriff, doch das Tor wurde knapp verfehlt. Dann haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht. Ein Tor aus der Rubrik „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher“ ließ uns in Rückstand geraten. Da schwante uns Böses. Doch das Team ließ sich davon nicht beeindrucken. Es wurde weiter nach vorne gespielt und wir erarbeiteten uns Torchancen. In der 10. Minute gelang dann nach einer präzisen Hereingabe der Ausgleich. Jetzt waren wir oben auf. Das Team nahm jeden Zweikampf an und trieb den Ball unermüdlich nach vorne. Bis zur Pause konnten wir noch 2 weitere Tore erzielen. Mit einem 3:1 ging es in die Pause. Nach der Pause machten wir weiter Druck und belohnten uns mit einem Traumtor zum 4:1. Von der halblinken Position zog unser Spieler mit vollem Tempo in die Mitte auf 3 Verteidiger zu, führte den Zinedine-Zidane-Trick aus, legte den Ball dann durch die Abwehrspieler quer, so dass unser Stürmer nur noch einnetzen musste. Genial! Velbert gab sich aber nicht geschlagen. Durch einen schönen Schuss in den Winkel kam der Gegner noch einmal auf 4:2 ran. Jetzt hatten wir eine heiße Phase bis zum Schlusspfiff zu überstehen. Ein ums andere Mal klärte die Abwehr oder unser Keeper parierte in höchster Not und verdiente sich dabei Bestnoten. Dann war es vollbracht, Abpfiff! Wir hatten den Tabellenführer geschlagen. Die Jungs feierten ausgelassen und wir Trainer waren mächtig stolz auf das Team.

Als Fazit können wir heute mitnehmen, dass wir ein Team haben, in dem jeder für den anderen läuft. Die Jungs haben sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Wer nicht mehr konnte, kam von alleine und ließ sich auswechseln. Was besonders auffällt ist, dass einige Spieler jetzt richtig aufblühen. Sie sind zur vergangen Saison nicht wiederzuerkennen. Der eine tanzt wie von selbst 4 Gegenspieler aus, der andere spielt einen Verteidiger wie Dani Alves. Es ist doch erstaunlich, welche Leistung Kinder zeigen, wenn sie unbekümmert und ohne Druck agieren können und das Vertrauen der Trainer spüren, die sie (fast) nur mit positiver Verstärkung antreiben.

 

Kategorie: E4-News
Veröffentlicht: 04 September 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2017

Am Montag lag unsere Trainerstirn noch in tiefen Sorgenfalten. Für Samstag haben sich unsere 2007er abgemeldet und 2 Spieler waren verletzt. Zum Glück hatte die E1 genug Spieler, so dass 2 bei uns aushelfen konnten. Danke an Dirk und die beiden Jungs!

Zum Ligastart traten wir bei Mettmann-Sport an, die ebenfalls im Sommer einen Umbruch hatten. Von der ersten Minute an haben Jungs einen Angriff nach dem anderen gestartet. Doch es war wie verhext, wir haben 6x Pfosten oder Latte getroffen. Nach 15 Minuten kam das 1:0 dann eher kurios zustanden. Ein Schuss aus kurzer Distanz wurde abgewehrt und prallte so vom Schützen ab, dass der Abpraller im Tor landete. Der Bann war gebrochen. Bis zur Pause erhöhten wir noch auf 4:0. Nach der Pause legten wir direkt einen nach. Man wägte sich in Sicherheit. Doch auf einmal kam der Schlendrian rein. Der Ball wurde in der Abwehr vertändelt und das wurde schnell bestraft. Auf einmal hieß es 5:3. Wir haben schnell umgestellt, um das Spiel wieder zu beruhigen. Die Maßnahme hat gefruchtet und das Offensivspiel startet von neuem. Die Tore fielen dann von selbst. Bis zum Ende haben die Jungs das Ergebnis noch aus 10:3 erhöht.

Zum Abschluss durfte jeder Spieler noch einen 11er schießen, so dass es auf beiden Seiten lauter zufriedener Spieler gab.

 

Kategorie: E4-News
Veröffentlicht: 19 September 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2017

Am Wochenende bestritt die Mannschaft das zweite Saisonspiel. Wir mussten nach Velbert zur zweiten Garde des TVD. Die erste Überraschung erfolgte bei Ankunft. In Spielplus und auf googlemaps noch als Aschenplatz gekennzeichnet erfreuten wir uns einem nagelneuen Kunstrasenplatz. Gott sei Dank, kein Spiel auf Asche! Bei bestem Fußballwetter legten die Jungs auch gleich los. Es war ein offener Schlagabtausch. Wir kamen immer wieder gefährlich vor das Velberter Tor, vermochten es aber nicht zu treffen oder der Torwart parierte. So dauerte es bis zur 15. Minute bis wir in Führung gingen. Kurz vor der Halbzeit konnten wir dann eine Ecke zum 2:0 verwandeln. Nach der Halbzeit haben wir uns das Leben selber schwergemacht. Durch unüberlegte Abspiele in der Verteidigung haben wir uns 2 Treffer eingefangen. Jetzt hatten wir eine sehr heikle Phase zu überstehen. Velbert schnürte uns ein und stand kurz davor in Führung zu gehen. Nach 10 Minuten gelang uns wieder Zugriff aufs Spiel. Velbert stand jetzt hinten offen wie ein Scheunentor, da sie auf die Führung drängten und unsere Jungs konterte Velbert bravourös aus. Innerhalb von 10 Minuten erspielten wir uns eine 6:2 Führung. Das Spiel war gelaufen und die Konzentration lies auch etwas nach. Kurz vor Schluss fingen wir uns dann noch einen Gegentreffer, der aber die Freude über den zweiten Saisonsieg nicht schmälerte. An dieser Stelle noch ein Dank an die E1, die uns wieder mit 2 Spielern ausgeholfen haben. Die Jungs haben sich für unser Team reingehauen und unseren jüngeren Spielern Sicherheit gegeben.

Wir sind mit zwei Siegen in die Saison gestartet und haben damit schon das Saisonziel erreicht. Mehr hatten wir uns eigentlich nicht vorgenommen. Alles was jetzt noch als Punkte kommt ist das Sahnehäupchen mitzunehmen. Dabei sind die nächsten Aufgaben gleich umso schwieriger. Kommt doch mit dem SC Velbert 4 am nächsten Wochenende der aktuelle Tabellenführer. Da werden wir als Underdog versuchen das Beste rauszuholen und uns nicht abschiessen zu lassen. Aber auch eine hohe Niederlage wäre kein Beinbruch.

Kategorie: E4-News
Veröffentlicht: 27 August 2016
Zuletzt aktualisiert: 07 Juli 2017

"Mensch bist du groß geworden, mein Jung!"

Wer kennt diesen Satz nicht von entfernten Verwandten. Er trifft natürlich auch auf unsere Jungs zu; entwachsen aus dem Kindergarten und mittlerweile in der dritten Klasse. Klar, dass da der alte Trikotsatz ausgedient hat. Umso erfreulicher war es, dass sich die Diakonische Altenhilfe Wuppertal dazu bereit erklärt hat, uns mit neuen Trikots auszustatten. Und rechtzeitig zum großen Fotoshooting des CSC waren die neuen Trikots auch da. Die Jungs machten somit gleich eine gute Figur.

 

Das Team bedankt sich recht herzlich bei der Diakonischen Altenhilfe Wuppertal!

 

Unser Sponsor: Diakonische Altenhilfe Wuppertal; http://www.altenhilfe-wuppertal.de/