Heute ging es zur E2 des TSV Gruiten, dem bis dato ungeschlagenen Tabellenführer der KK 7. Die Bilanz von Gruiten konnte sich sehen lassen, aber davon waren unsere Jungs nicht beeindruckt. Das Spiel ging munter los. Wir kamen vor das Tor von Gruiten und andersherum mussten wir hinten die Schotten dicht machen. Nach 10 Minuten haben wir uns das Leben selber schwer gemacht. Durch Fehler im Spielaufbau kam Gruiten zu zwei Torchancen, die sie beide nutzten. Doppelschlag innerhalb von 90 Sekunden, 0:2! Da waren die Jungs erstmal kurz geknickt. Wir haben die Abwehr umgestellt, um mehr Druck ins Mittelfeld zu bekommen. Die Maßnahme fruchtete. Wir kamen besser nach vorne. In der 19. Minute belohnten wir uns mit dem Anschlusstreffer. Bis zur Halbzeit haben die Jungs noch einmal richtig Gas gegeben, konnten sich aber in den entscheidenen Duellen nicht durchsetzten. In der zweiten Hälfte haben wir einen Sturmlauf nach dem anderen gefahren, doch uns dabei immer wieder festgelaufen. Es fehlte heute der kühle Kopf und das nötige Auge für den Mitspieler. Wir wurden dann in der 35. bei einem Sturmlauf abgefangen und klassisch ausgekontert, 1:3! Noch haben die Jungs aber nicht aufgegeben. Doch es kam langsam etwas Frust auf, weil Einzelaktionen nicht gelangen. Nach 50 Minuten stand dann die erste Auswärtsniederlage fest. Jede Serie geht einmal zu Ende. Es war die erste Auswärtsniederlage seitdem die Jungs den Spielbetrieb in der G-Jugend aufgenommen haben. Die Jungs müssen aber nicht traurig sein. Sie haben sich klasse gewehrt und heute einfach nicht das notwendige Quenchen Glück gehabt, das man manchmal braucht. Jetzt haben wir noch ein Spiel. Mit einem Sieg wären wir Vizemeister. Es liegt an den Jungs, ob sie aus einer tollen Saison eine hervorragende machen. Ganz gleich, wie es nächste Woche ausgeht, wir Trainer sind stolz auf euch.